Zurück Zurück
Inhaltsstoffe

Heilpflanzen: Welche kosmetischen Eigenschaften haben Rotahorn und seine Wirkstofffraktion?

  • #Ernährung
  • #Feuchtigkeit
path

5 Minuten

Aktualisiert am 22/10/2021

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail

Path

0

Rotahorn-Blatt-Wirkstoff-Fraktion

In Québec gilt Ahornrinde als pflanzliches Heilmittel und wird zur Behandlung von Verdauungs- und Gefäßkrankheiten, aber auch für kosmetische Zwecke eingesetzt. Der Extrakt aus Rotahornrinde ist ein wahres Konzentrat an antioxidativen Molekülen, den Polyphenolen, die in vielerlei Hinsicht wohltuend auf die Haut wirken.

Was ist Rotahorn?

Der Rotahorn (Acer rubrum) ist ein in Nordamerika beheimateter, sehr polyphenolreicher Baum, der seinen Namen seinen im Herbst scharlachrot gefärbten Blättern verdankt. Er ist auch in Europa verbreitet. Die Forstwirtschaft nutzt sein Holz zur Herstellung von Möbeln und Papier. In Québec gilt er als pflanzliches Heilmittel, und zwar wegen seiner Rinde, die zur Behandlung von Verdauungs- und Gefäßkrankheiten eingesetzt wird. Aus der Rinde wird ein kosmetisch wirksamer Extrakt gewonnen.  

Was ist das Besondere an der Wirkstofffraktion aus Rotahornrinde in den Formeln von Dr. Pierre Ricaud?

Der Extrakt aus Rotahornrinde ist ein wahres Konzentrat an antioxidativen Molekülen, den Polyphenolen. Er enthält insbesondere Maplexin F, ein starkes Antioxidans, das eigens im Rotahorn enthalten ist.

Aber wozu braucht die Haut Antioxidantien? In der Haut führen normale Stoffwechselreaktionen, aber auch äußere Faktoren wie Umweltverschmutzung, UV-Strahlen oder Rauchen zur Bildung von freien Radikalen. Diese instabilen Moleküle zersetzen die Bausteine der Hautstruktur (Kollagen, Elastin, Zellen und sogar die DNA) und beeinträchtigen die Barrierefunktion der Haut: Dies ist oxidativer Stress. Um sie auszuschalten, verfügt die Haut über eigene Antioxidantien, deren Vorrat jedoch nicht unerschöpflich ist. Er nimmt mit dem Alter ab und reicht manchmal nicht aus, wenn Umweltfaktoren eine Rolle spielen (zum Beispiel Sonneneinstrahlung oder starkes Rauchen). Die Oxidation ist also ein Faktor der Hautalterung.

Der Extrakt aus Rotahornrinde bekämpft freie Radikale und schützt die Haut vor Entzündungen.

Deshalb haben wir ihn in die Formel unserer reichhaltigen Creme aufgenommen, um die Haut zu schützen und die Hautbarriere aufrechtzuerhalten, insbesondere bei kaltem Wetter.

Und dies ist noch nicht alles: Er regt auch die Synthese von Kollagen und Elastin, den Grundelementen der Dermis, an. Die Epidermis wird effektiver erneuert, die Barrierefunktion der Haut verbessert. Die Haut ist widerstandsfähiger, besser im Gleichgewicht, besser mit Feuchtigkeit versorgt, und die Zeichen der Hautalterung sind weniger sichtbar.  

Welche Selbstverpflichtungen für verantwortungsvollen Einkauf haben wir übernommen?

Der in unseren Produkten enthaltene Extrakt aus Rotahornrinde stammt aus den Wäldern des nördlichen Québec. Er wird durch Verwertung von Abfällen aus der Holzindustrie im Rahmen der Kreislaufwirtschaft gewonnen. Somit wird nach der Verarbeitung des Holzes für die traditionelle Forstwirtschaft die Rinde geerntet und verarbeitet, um den Extrakt zu gewinnen, und zwar in einem rationellen Extraktionsprozess, der Wasser- und Gasverbrauch bei weniger Abfall reduziert).

Die Rückstände aus diesem Extraktionsverfahren werden anschließend recycelt (grüne Energie oder Kompost). 

Unsere Auswahl an Produkten mit der Wirkstofffraktion von Rotahornrinde

Noch mehr Tipps und Tricks

Heilpflanzen: Welche kosmetischen Eigenschaften haben Rotahorn und seine Wirkstofffraktion?

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail
partager

Path

0