Zurück Zurück
Inhaltsstoffe

Was ist ein Präbiotikum?

  • #Straffung
  • #Reinigung
path

5 Minuten

Aktualisiert am 22/10/2021

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail

Path

0

Zell-Präbiotikum

Genau wie der Darm enthält auch die Haut ihre eigene Mikrobiota, die aus Bakterien, Hefen, Pilzen und Viren besteht. Das Präbiotikum spielt eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts dieser Mikrobiota, und dies bedeutet, dass die Haut sich im Gleichgewicht befindet Möchten Sie wissen, warum und wie?

Präbiotika sind Substanzen, die den Mikroorganismen als Nahrung dienen, die in Symbiose mit unserem Körper leben. Besonders bekannt sind sie in der Nahrung: Häufig handelt es sich um Zuckerarten, die aus Fasern gewonnen werden, die von der Darmmikrobiota, also der Gesamtheit aller Mikroorganismen in unserem Darm, verzehrt werden. Sie sind in einer ausgewogenen Ernährung enthalten, können aber auch ergänzend zugeführt werden. Ihre Verwendung soll die nützlichen Bakterien unterstützen, um das Gleichgewicht dieses Ökosystems aufrechtzuerhalten.  

Welche Vorzüge haben Präbiotika für die Haut?

Genau wie der Darm enthält auch die Haut ihre eigene Mikrobiota, die aus Bakterien, Hefen, Pilzen und Viren besteht. Konzentrieren wir uns auf die Bakterien, die den größten Teil der Mikrobiota ausmachen. Sie finden auf der Oberfläche unserer Haut alle Elemente, die sie zum Überleben brauchen, und im Gegenzug versorgen sie die Haut mit nützlichen Stoffen: Das ist das Prinzip der Symbiose (man könnte dies auch als Win-win-Situation bezeichnen!). Es herrscht ein fein austariertes Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Arten, denn einige Bakterien sind immer nützlich, während andere krankheitserregend sein können, wenn das Gleichgewicht gestört ist (eine sogenannte Dysbiose) oder sie sich anderswo als auf der Haut entwickeln (wie Staphylococcus aureus).

Intuitiv glaubt man, dass wir die guten Bakterien begünstigen und die schlechten eliminieren sollten, um die Mikrobiota der Haut zu unterstützen oder sogar zu stärken. In der Natur jedoch ist alles eine Frage des Gleichgewichts und eine ausgewogene Mikrobiota ist eine gesunde Mikrobiota: Dies ist das Prinzip der Homöostase. Man kann die Mikrobiota also durch Zufuhr von Präbiotika in ihrem Gleichgewicht halten. Dies trägt auch zur Aufrechterhaltung einer wirksamen Barrierefunktion der Haut bei, da die Mikrobiota die erste Verteidigungslinie der Haut ist!  

Präbiotika bei Dr. Pierre Ricaud

Wir haben uns für einen präbiotischen Zucker entschieden, dessen Struktur eine leichte Aufnahme durch die Hautflora ermöglicht. Dieses Präbiotikum ist in den Cremes und Gesichtsseren von Dr. Pierre Ricaud enthalten und fördert das Gleichgewicht der Haut-Mikrobiota. Es wird in Frankreich mithilfe biotechnologischer Verfahren aus Pflanzensubstraten hergestellt. Dieses patentierte Herstellungsverfahren hat einen geringen ökologischen Fußabdruck zur Folge: Der Wasserverbrauch wird begrenzt und überwacht und es wird wenig Energie verbraucht. Unser Lieferant hat sich zur Einhaltung des Pakts der Vereinten Nationen verpflichtet und unterstützt diesen. 

Unsere Auswahl an Produkten mit ausgleichenden Präbiotika

Noch mehr Tipps und Tricks

Was ist ein Präbiotikum?

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail
partager

Path

0