• Hilfe?
  • Mein Angebot per Post
  • Einloggen
  • Mein Warenkorb
Sortieren
Selektion
Texturen
Farbe
Deckkraft
Preis
Die Puder von Dr Pierre Ricaud sind ultra-fein, zart und transparent und betonen das Gesicht für ein strahlendes Ergebnis.

Mit dem richtigen Puder zu einem strahlenden Teint


Das richtige Make-up zaubert nicht nur einen makellosen schönen Teint, sondern pflegt die Haut gleichzeitig und schützt sie vor Umwelteinflüssen. Mit unterschiedlichen Pudern erzielen Sie den gewünschten Effekt und Sie sind gut zu Ihrer Haut. Minimieren und verfeinern Sie Poren und sorgen Sie mit wertvollen Wirkstoffen für einen Anti-Aging-Effekt für ein strahlendes Finish.


Gesichtspflege vor dem Auftragen von Puder


Bevor Sie das Puder auftragen, beginnen Sie mit einer porentiefen Gesichtsreinigung, um die Haut von Talg und Schmutz zu befreien. Nutzen Sie zunächst ein Reinigungsgel oder Reinigungsschaum und im Anschluss ein Peeling, um abgestorbene Hautpartikel abzutragen. Mit einem Mizellenwasser erwischen Sie danach noch die hartnäckigsten Rückstände von Make-up, Talg und Staub.
Anschließend tragen Sie ein Serum auf, das Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Eine Tagescreme erzeugt eine Hautschutzbarriere.
Um Ihr Puder besonders einfach und präzise aufzutragen, nutzen Sie einen passenden Pinsel, der das Puder-Ergebnis noch besser und Ihr Hautbild noch ebenmäßiger macht. 


Welche Puder gibt es?


Loses Puder


Wenn Sie fettige Haut oder Mischhaut haben, kann loses Puder dazu beitragen, dass Ihre Make-up-Grundlage frisch bleibt und nicht glänzt, da es die Fähigkeit hat, Öl zu kontrollieren. Loses Puder hilft dem Make-up, lange zu halten, indem es die feuchte Konsistenz der Grundierung versiegelt. Darüber hinaus verhindert es an heißen, feuchten Tagen, dass das Make-up verläuft und verleiht Ihnen ein natürliches Finish.
 

Kompaktpuder


Wenn Sie Produkte mögen, die vielseitig einsetzbar sind, dann ist Kompaktpuder Ihr bevorzugtes Make-up-Produkt. Ob zum Fixieren von flüssiger Foundation oder des Abdeckstifts oder um das Make-up länger frisch zu halten, Kompaktpuder erfüllt verschiedene Zwecke. Außerdem können Sie es als Grundierung verwenden sowie als Basis für Ihr gesamtes Make-up. Die Abdeckkraft ist jedoch sehr gering. In Kombination mit einer Foundation erzielen Sie eine höhere Abdeckung und einen ebenmäßigen Teint.
 

Transparentes Puder


Nicht jeder ist mit gleichmäßiger Hautfarbe und glatter Haut gesegnet. Hautprobleme wie Narben, sichtbare Poren, Unebenheiten, feine Linien usw. sind ganz natürlich. Mit dem richtigen Make-up-Produkt können Sie diese aber auch kaschieren. Transparentes Puder hilft nicht nur, das Make-up zu fixieren, ohne Farbe hinzuzufügen, sondern verleiht dem Teint auch ein schönes, mattes Finish.
 

Mineralpuder


Mineralpuder beinhalten antioxidative Inhaltsstoffe und sind somit besonders gut für empfindliche und sensible Haut sowie für Haut, die zu Unreinheiten sorgt, geeignet.
 

Finishing Powder


Wie der Name schon sagt, dient ein Finishing Powder als perfektes Finishing nachdem Sie Ihr Make-up aufgetragen haben. Das Puder entfernt nicht nur Öl, sondern sorgt auch dafür, dass Sie den ganzen Tag lang frisch aussehen. Finishing Powder hat eine deutlich feinere Textur als gepresste Puder und lässt somit auch feine Linien und Fältchen verschwinden.


Warum soll ich Puder für das Gesicht verwenden?


Obwohl jeder strahlen möchte, möchte niemand, dass die Haut fettig aussieht. Puder sorgt für ein perfektes, mattierendes Finish. Puder auf Ihrer flüssigen oder cremigen Grundierung hilft, diese zu fixieren, damit diese über den Tag nicht verläuft. Einige Puder können auch feine Linien und Poren reduzieren.
Puder ist außerdem eine gute Foundation für Rouge, Contouring, Bronzer oder Highlighter. Auch Creme-Lidschatten lässt sich mit Puder wunderbar fixieren. Ihr Make-up hält den ganzen Tag und Sie sehen jugendlich und frisch aus.
 

Welches ist das richtige Puder für meinen Hauttyp?


Bevor Sie sich der Make-up-Routine hingeben, gibt es einige Faktoren, die bei der Wahl des richtigen Make-ups und der richtigen Produkte berücksichtigt werden sollten. Welchen Hauttyp haben Sie? Es gibt verschiedene Hauttypen wie fettige Haut, trockene Haut, Mischhaut, empfindliche Haut und normale Haut.


  • Fettige Haut
    Fettige Haut neigt häufig auch zu Hautunreinheiten und Pickeln. Dies muss bei der Gesichtspflege und beim Make-up beachtet werden, denn Sie möchten Ihrer Haut nicht noch mehr Öl hinzufügen. Wählen Sie deshalb ein leichtes, loses Puder, das Ihre Haut mattiert.


  • Trockene Haut
    Trockenheit kann zu Hautunreinheiten und Juckreiz führen. Die Anwendung von Feuchtigkeitscremes kann die Trockenheit der Haut lindern. Pressed Powder ist für diesen Hauttyp besonders gut geeignet.


  • Mischhaut
    Mischhaut kann ein wenig kompliziert sein, denn Sie habe zeitweise mal trockene Stellen, mal fettige Stellen und Zeiten in denen die Haut normal ist. Ein Kompaktpuder als Allrounder oder ein loses Puder eignen sich für Ihren Hauttyp optimal.


  • Empfindliche Haut
    Empfindliche Haut ist leicht gereizt wird oder reagiert allergisch auf Stoffe. Ein Mineralpuder ist in Ihrem Fall am besten.


  • Normale Haut
    Obwohl normale Haut unkompliziert ist und mit vielen Produkten zurechtkommt, sollten auch Sie darauf achten, ein passendes Puder zu wählen. Richten Sie sich am besten nach Ihrem Make-up und wählen Sie das Puder danach, welchen Zweck es an diesem Tag erfüllen soll.

5€ Rabatt ab einem Einkaufswert von 30€

Profitieren Sie mit der Anmeldung zum Newsletter ab sofort von unserem Angebot.