Die FRENCH DAYS sind zurück: -15% zusätzlich auf ALLES ab 40€ Bestellwert(2) mit dem Code
FRDAYS21
Code kopiert
Menu
  1. Willkommen
  2. Beauty-Tipps
  3. Körper & Haare
  4. Dem Haarausfall vorbeugen
Zurück Zurück
Körper & Haare

Dem Haarausfall vorbeugen

  • #Haare
path

5 Minuten

Aktualisiert am 21/09/2021

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail

Path

0

Dem Haarausfall vorbeugen

Haarausfall kann jeden treffen, Frauen genauso wie Männer. Die Ursachen sind vielfältig, aber Sie können etwas dagegen tun. Hier erfahren Sie, wie Sie Haarausfall vorbeugen können.

Die Ursachen für Haarausfall

Der gelegentliche oder progressive Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben. Zum besseren Verständnis müssen wir den Lebenszyklus von Haaren beleuchten. Er besteht aus mehreren Phasen:

  • Einer Wachstumsphase (Anagenphase): Das Haar wird im Haarfollikel gebildet, der über die dermale Papille gespeist wird;
  • Einer Phase des gestoppten Wachstums (Katagenphase), wenn die Aktivität des Haarfollikels aufhört;
  • Einer Phase des natürlichen Haarausfalls (Telogenphase).

Alles, was das ordnungsgemäße Wachstum der Haare beeinträchtigt oder das Einsetzen der Telogenphase beschleunigt, kann langfristig zu Haarausfall führen: Vitaminmangel - insbesondere der B-Gruppe - sowie Eisen- und Zinkmangel oder der Mangel an sonstigen Elementen, oxidative Belastung, Stress, Müdigkeit oder hormonelle Veränderungen wie z.B. Wechseljahre.

Bestimmte physische Belastungen, wie z. B. Krankheit oder Trauma, können die anagene Phase vorzeitig beenden und einen teilweise sehr starken Haarausfall (Telogenes Effluvium) verursachen. Nach der Schwangerschaft wirkt sich die hormonelle Umstellung aus: Während der Schwangerschaft regen Östrogene das Haarwachstum an und blockieren den natürlichen Haarausfall. Nach der Entbindung sinkt der Östrogenspiegel stark ab und mehr Haare als gewöhnlich treten gleichzeitig in die Telogenphase ein. Das gleiche Prinzip gilt in den Wechseljahren: Es ist nicht mehr genug Östrogen vorhanden, um die schwächende Wirkung eines auch bei Frauen vorhandenen Testosteron-Derivats, DHT (Dihydrotestosteron), auf den Haarfollikel auszugleichen. DHT ist auch für die androgenetische Alopezie (Glatzenbildung bei Männern) verantwortlich.

Haarpflegeroutine zur Vorbeugung von Haarausfall

Das Ziel der Haarpflegeroutine während des Haarausfalls (bzw. zu seiner Begrenzung) besteht darin, das Haar so weit wie möglich zu erhalten und das Wachstum neuer Haare zu stimulieren. Es sollten milde Shampoos verwendet werden, um die Kopfhaut nicht zu reizen. Wirkstoffe zur Verbesserung der Mikrozirkulation und somit der Blutversorgung des Haarfollikels können in die Rezeptur integriert werden.

Die Wirkstoffe von Pflegeprodukten, die speziell zur Bekämpfung von Haarausfall und zur Stimulierung des Haarwachstums entwickelt wurden, wirken sich lokal an der Haarwurzel aus. Ihre Aufgabe besteht in der Anregung der Mikrozirkulation und in der Beruhigung der Kopfhaut sowie der Versorgung mit den für das Haarwachstum erforderlichen Elementen wie den B-Vitaminen. Bestimmte Wirkstoffe reduzieren die Aktivität des Enzyms, das bei hormonell bedingtem Haarausfall für die Umwandlung von Testosteron in DHT verantwortlich ist. 

Die Anwendung dieser Produkte ist von wesentlicher Bedeutung: Eine mindestens einminütige Massage der Kopfhaut verbessert ihre Wirkung und fördert die Durchblutung. Spezifische Nahrungsergänzungsmittel sorgen dafür, dass das Haar ausreichend mit erforderlichen Nährstoffen versorgt wird. 

Unsere Auswahl an Shampoo

rectangle

Noch mehr Tipps und Tricks

rectangle

Dem Haarausfall vorbeugen

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail
partager

Path

0