Zurück Zurück
Inhaltsstoffe

Was sind Peptide?

  • #Peptide
  • #Straffung
  • #Ausstrahlung
path

5 Minuten

Aktualisiert am 22/10/2021

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail

Path

0

Peptide Zweigpflanze weiße Lupine

Um zu verstehen, was ein Peptid ist, müssen wir zu Aminosäuren und Proteinen zurückgehen. Ein Protein ist eine Anordnung von Aminosäuren, wie eine Perlenkette. Ein Peptid ist eine kleinere Baugruppe, manchmal nur aus 2 Aminosäuren (zwischen 2 und 10 ist es ein Oligopeptid, zwischen 10 und 100 ein Polypeptid). Man könnte sagen, es ist ein Mini-Eiweiß. Peptide werden meist durch Extraktion von Proteinen gewonnen, die anschließend hydrolysiert, d.h. in mehr oder weniger kleine Stücke „geschnitten“ werden. Sie können aber auch künstlich im Labor hergestellt werden.

Was ist die positive Wirkung von Peptiden auf die Haut?

Peptide sind überall im Körper vorhanden und haben ein breites Spektrum an biologischen Aktivitäten. Sie fungieren in erster Linie als zelluläre Botenstoffe, die Signale und Informationen an die Zellen weitergeben. Sie sind z.B. an der Wundheilung oder der Weiterleitung von Nervennachrichten beteiligt. Von daher ist es ganz normal, in Kosmetika eine Vielzahl von Peptiden zu finden, von denen jedes einzelne für die Haut von Interesse ist: Sie beruhigen, stimulieren die Synthese von Kollagen und Hyaluronsäure, steigern die Zellerneuerung, regulieren die Synthese von Melanin (dem Hautpigment), helfen der Haut, sich selbst zu reparieren oder hydratisiert zu bleiben, bekämpfen oxidativen Stress, usw. In Synergie mit den anderen Wirkstoffen in einer Rezeptur sind Peptide daher ein großer Gewinn für die Haut.

Peptide bei Dr. Pierre Ricaud

Unsere Peptide werden aus der Weißen Lupine extrahiert (die proteinreichste Hülsenfrucht, die für ihre medizinische Wirkung vor allem auf die Arterien und auf die Haut bekannt ist). Um ihre Bioverfügbarkeit für die Haut zu erhöhen, werden sie mit einem Lipid verbunden (es handelt sich also um Lipopeptide). Ihr Ziel: ein strahlender Teint. Um dieses Ziel zu erreichen, glätten sie nicht nur die Hautoberfläche (Mikrorelief), sondern verbessern auch die Mikrozirkulation der Haut für einen frischeren Teint. Die Haut wird besser mit Sauerstoff versorgt, die Zellerneuerung wird gefördert, der Teint wirkt strahlender.

Aus Reis werden kleine Peptide gewonnen, die auch von der Haut gut aufgenommen werden können. Sie regen den Stoffwechsel der Hautzellen und die Synthese wichtiger Hautproteine (z.B. Kollagen) an und machen die Haut widerstandsfähiger. Sie wehrt sich besser, die Spuren der Zeit verblassen und sie gewinnt an Spannkraft und Ausstrahlung. Reis ist auch wegen seines hohen Gehalts an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien usw. für seine Vorteile bekannt.

Unsere Auswahl an Pflegeprodukten mit Peptiden

Noch mehr Tipps und Tricks

Was sind Peptide?

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail
partager

Path

0