Zurück Zurück
Gesicht

Warum Sie ein Fluid verwenden sollten?

  • #Anti-Falten
  • #Straffung
  • #Nacht
path

5 Minuten

Aktualisiert am 15/10/2021

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail

Path

6

Je nach Lebensphase, Bedürfnissen, Hautempfindungen oder einfach nur der Abwechslung halber haben wir manchmal Lust auf eine leichte Hautpflege. Fluids können diesen Wunsch erfüllen. Sie garantieren die gleichen Wirkstoffe wie reichhaltige Cremes, hinterlassen jedoch ein Gefühl von Leichtigkeit und ein nicht fettendes Finish. Sie sind wie gemacht für Mischhaut oder für den Sommer. Entdecken Sie die Unterschiede zwischen Cremes und Fluids und erfahren Sie, welche Textur Sie wann am besten verwenden.

Hören Sie auf Ihre Haut

Auf Ihre Haut zu hören, ist wichtig, um ihr den Komfort zu verleihen, den sie benötigt. Jede Haut kann sich im Laufe der Zeit und der Jahreszeiten von trockener zu Mischhaut wandeln und umgekehrt. Die Bedürfnisse der Haut verändern sich. Deshalb ist es wicht Ihre Pflege anzupassen.

Eine leichte und flüssige Textur bedeutet nicht, dass die Wirksamkeit reduziert ist. Sie möchten nicht auf die Wirksamkeit einer Tages- oder Nachtcreme verzichten, wünschen sich jedoch ein leichteres und seidigeres Gefühl auf Ihrer Haut? Entdecken Sie die Fluids von Dr. Pierre Ricaud, bei denen wir die Menge an Öl für ein leichtes Gefühl und ein seidiges Finish reduziert haben, ohne dabei auf Komfort und Wirkung zu verzichten. Sie brauchen sich also nicht mehr zwischen Wirksamkeit und Hautkomfort zu entscheiden.   

Wann ist ein Fluid die beste Wahl?

Fluid-Texturen sind perfekt für gemischte Hautempfindungen: entweder glänzende Haut oder Haut, die sich eher fettig anfühlt. Lassen Sie sich jedoch nicht beirren: Mischhaut benötigt ebenso viel Feuchtigkeit wie trockene Haut. Sie müssen nur darauf achten, keine zu stark fettenden Cremes zu verwenden. Bevorzugen Sie daher ein Fluid, das alles enthält, was Ihre Haut braucht – auch Wirkstoffe gegen die vorzeitige Hautalterung –, ohne zu reichhaltig oder fettend zu sein.

Fluids eignen sich nicht nur perfekt für Mischhaut, sondern auch für bestimmte Momente, in denen man sich eine leichtere Textur wünscht, wie im Sommer, wenn es wärmer und die Luft feuchter ist. Im Sommer können Fluids empfehlenswert sein, da die Wärme der Haut eine gewisse Schwere verleiht und sie glänzen lässt. Was gibt es an warmen Tagen. Besseres, als ihr ein Gefühl seidiger Leichtigkeit zu verleihen?   

Wann ist eine Creme die beste Wahl?

Sie können sich für eine – oft reichhaltigere – Creme entscheiden :

  • wenn Ihre Haut trocken oder ausgetrocknet ist
  • wenn sie sich unangenehm anfühlt oder spannt, besonders in den Wintermonaten. 
  • Wenn Sie sich eine beruhigende, umhüllende Textur wünschen, dann greifen Sie zu einer Creme. 

Alles hängt von Ihren Bedürfnissen und Wünschen ab. Sie können natürlich auch ganz nach Bedarf und Laune zwischen Creme und Fluid wechseln.

Auf Ihre Haut zu hören, ist wichtig, um ihr den Komfort zu verleihen, den sie benötigt. Jede Haut kann sich im Laufe der Zeit und der Jahreszeiten von trockener zu Mischhaut wandeln und umgekehrt. Die Bedürfnisse der Haut verändern sich. Deshalb ist es wicht Ihre Pflege anzupassen.

Eine leichte und flüssige Textur bedeutet nicht, dass die Wirksamkeit reduziert ist. Sie möchten nicht auf die Wirksamkeit einer Tages- oder Nachtcreme verzichten, wünschen sich jedoch ein leichteres und seidigeres Gefühl auf Ihrer Haut? Entdecken Sie die Fluids von Dr. Pierre Ricaud, bei denen wir die Menge an Öl für ein leichtes Gefühl und ein seidiges Finish reduziert haben, ohne dabei auf Komfort und Wirkung zu verzichten. Sie brauchen sich also nicht mehr zwischen Wirksamkeit und Hautkomfort zu entscheiden. 

Unsere Auswahl an Fluids

Noch mehr Tipps und Tricks

Warum Sie ein Fluid verwenden sollten?

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail
partager

Path

6