Menu
  1. Willkommen
  2. Beauty-Tipps
  3. Gesicht
  4. Wie Sie die richtige faltenauffüllendende Creme auswählen
Zurück Zurück
Gesicht

Wie Sie die richtige faltenauffüllendende Creme auswählen

  • #Hauttyp
path

5 Minuten

Aktualisiert am 26/01/2021

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail

Path

0

Aufpolsternde Creme: Die richtige Auswahl Ihrer Creme

Aufpolsternde Cremes nehmen unter den Antiaging-Produkten einen wichtigen Stellenwert ein. Sie dienen dazu, die Haut praller und frischer wirken zu lassen. Sie gewährleisten zudem eine optimale Feuchtigkeitsversorgung und ein angenehmes Hautgefühl. Diese Cremes sind insbesondere für Frauen bestimmt, die Anzeichen der Hautalterung mindern und für ein jugendlicheres Erscheinungsbild ihrer Haut sorgen möchten.

Was ist eine aufpolsternde Creme für das Gesicht?

Eine aufpolsternde Creme dient dazu, die Haut von innen heraus aufzufüllen und ihr auf diese Weise zu mehr Volumen zu verhelfen. Sie wendet sich an Frauen, die gezielt bestimmten Zonen des Gesichts, wie beispielsweise der Augenpartie, dem Mund oder auch dem Hals zu mehr Spannkraft verhelfen möchten. Die Wirkstoffe der aufpolsternden Creme versorgen die Haut tiefgehend mit Feuchtigkeit und regen die Feuchtigkeitsversorgung der Zellen selbst an. Auf diese Weise erhält die Haut mehr Volumen und die Gesichtskonturen werden gestrafft; zusätzlich sorgt diese Pflege für eine Anti-Müdigkeits- und Antiaging-Wirkung.

Was sind die Unterschiede zu einer Antifalten-Creme? Für die Marke: Es ist das gleiche Produkt. Die meisten Antifalten-Cremes tragen zur Glättung der Haut bei, indem sie die durch Falten und Fältchen hinterlassenen Spuren im Gesicht auffüllen. Diese Rezepturen sorgen für einen gleichmäßigeren Teint, sorgen jedoch nicht für mehr Volumen. Aufpolsternde Pflegeprodukte zeichnen sich somit durch einen von klassischen Antifalten-Cremes unterschiedlichen Wirkmechanismus aus und können diese somit durchaus ergänzen. Außerdem sind aufpolsternde Gesichtspflegeprodukte für junge Frauen, die noch keine Antiaging-Pflege verwenden ebenso geeignet, wie für diejenigen, die bereits auf solche Produkte zurückgreifen. Sie dienen dazu, bestimmte Gesichtszonen wie Krähenfüße oder Wangenknochen aufzupolstern oder die Wangen praller wirken zu lassen.

Die Wahl der richtigen aufpolsternden Creme!

Feuchtigkeitsversorgung ist der Schlüssel für den Erfolg einer aufpolsternden Creme. Infolgedessen ist es von entscheidender Bedeutung, seine Pflege in Abhängigkeit vom Hauttyp auszuwählen, denn die ideale Textur ist je nach Hauttyp unterschiedlich. Für fette oder Mischhaut ist eine leichte Textur vorzuziehen, um die Talgproduktion nicht zu erhöhen oder die Epidermis nicht zum Glänzen zu bringen. Umgekehrt erfordert eine trockene und/oder ausgetrocknete Haut eine reichere Rezeptur, um Fältchen zu mindern, die durch eine unzureichende Feuchtigkeitsversorgung vertieft werden können.

Die Feuchtigkeitsversorgung der Gesichtszellen anregen

Die verschiedenen aufpolsternd wirkenden Gesichtspflegereihen von Dr Pierre Ricaud regen die Feuchtigkeitsversorgung der Zellen in den unterschiedlichen Schichten der Epidermis an. Dies ist ein wichtiger Aspekt, wenn es darum geht, das Gesicht zu glätten und für einen strahlenden Teint zu sorgen. Mit einer optimalen Feuchtigkeitsversorgung wird die Haut von innen heraus gepflegt, um von außen sichtbare Ergebnisse zu erzielen: glattere Haut, jünger wirkender Teint und dynamischere Gesichtszüge. Je nach Hauttyp (trockene Haut, Mischhaut, normale Haut) sorgen aufpolsternde Cremes für zarte Haut und ein besonders angenehmes Hautgefühl. Diese Cremes sollten im Idealfall Teil des morgendlichen Pflegerituals werden, um die Haut auf den Tag vorzubereiten und optimal mit Nährstoffen zu versorgen.

Aufpolsternde Cremes

rectangle

Noch mehr Tipps und Tricks

rectangle

Wie Sie die richtige faltenauffüllendende Creme auswählen

Teilen

  • fb
  • messenger
  • mail
partager

Path

0